ejk-mobil

Der BAK Künzelsau hat sich zusammen mit einigen Mitstreitern vor allem aus dem CVJM Künzelsau die Zeit genommen, neue Perspektiven zu entwickeln. Gestartet sind wir mit dem Vorsatz unsere bisherigen Angebote daraufhin zu überprüfen, ob sie auch draußen stattfinden können und neue Konzepte für Outdoor-Aktivitäten zu erarbeiten. Gleichzeitig war auch die Frage, welche der bisherigen Aktionen dafür auch wegfallen müssen. Als lernende Gemeinschaft und super begleitet von Mirjam Link und Martin Strienz haben wir uns an drei Wochenenden und bei einigen weiteren Sitzungen und Skype-Konferenzen viele Gedanken gemacht. Am Ende hat sich unser Schwerpunkt etwas aber nicht vollkommen verändert.

Wir wollen im ejk neue Geh-Strukturen entwickeln. Wir wollen hingehen zu den Kindern und Jugendlichen. Wir wollen in den Gemeinden noch mehr vor Ort sein und nicht "nur" darauf warten, dass Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zu uns und zu unseren Veranstaltungen kommen.

Daran wollen wir in den nächsten Jahren Schritt für Schritt arbeiten. Ein erster großer Schritt ist das ejk-Mobil, das zukünftig unsere Arbeit mit prägen soll. Ein zweiter Schritt sind die Geocaches, die wir zusammen mit Gruppen aus den Gemeinden vor Ort im Kirchenbezirk entwickeln  wollen.

EJK-Mobil

Im Dezember 2019 haben wir uns einen Pritschenwagen gekauft, den wir zum EJK-Mobil ausbauen. Wir sind gerade dabei Regale auf die Pritsche zu bauen und passende Kisten zu beschaffen, um dieses Fahrzeug zu einem "erweiterten" Spielmobil zu machen. In den Kisten soll Spiel- und Bastelmaterial aller Art sowie Material zur Verkündigung verstaut werden. Darüber hinaus ist Platz für Bierbänke, Pavillons, Getränkefässer, eine Küche überm Feuer, Liederbücher usw..

Leider verzögern die Corona-Umstände derzeit den Ausbau aber wir sind guten Mutes das Ding bis zu den Sommerferien an den Start zu bekommen. Inzwischen steht schon mal das Regalsystem, in dem später unsere Materialkisten, Bierbänke, Pavillons und so weiter verstaut werden sollen.

Mit dem EJK-Mobil wollen wir in Zukunft bei Gemeindefesten, in regelmäßigen Gruppen, an öffentlichen Plätzen und wo immer wir sonst noch präsent sein dürfen. Wir wollen spielerisch in Kontakt kommen. Wir wollen zusammen essen und trinken. Wir wollen biblische Geschichten erzählen und darüber ins Gespräch kommen. Das alles dieses Mal nicht im Gemeindehaus, sondern draußen - besonders da wo Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien sind.

 

 

 

 

 

Viele Kisten sind schon gepackt und warten auf ihr neues Zuhause im EJK-Mobil und vor allem auf ihren Einsatz in der Kinder- und Jugendarbeit im Evangelischen Kirchenbezirk Künzelsau und auf Freizeiten.

Geocaches im Kirchenbezirk

Zusammen mit Gruppen aus den Kirchengemeinden (Jugendkreise, Jungscharen, Kinderkirchteams, usw.) wollen wir Geocaches legen. Und zwar nicht irgendwelche, sondern solche Geocaches, die sich mit den Festen des Kirchenjahrs und/oder mit biblischen Geschichten ausseinandersetzen. So wollen wir Spaß und Botschaft miteinander verkündigen!

All diese Geocaches werden dann hier auf unserer Homepage veröffentlicht und können dann von allen, die Lust darauf haben, gecacht werden.

Wenn ihr Lust habt, in eurem Ort einen solchen Geocache zu entwickeln, meldet euch bei uns im ejk

Ansprechpartner: Jugendreferent Holger Hartmann