Perspektiventwicklung zum Outdoor-Jugendwerk

Das Jugendwerk macht sich auf dem Weg zum Outdoor-Jugendwerk zu werden.

Vielleicht ist das ja auch etwas für dich?

In einer Zeit der Veränderung, der Schnelllebigkeit und der erschlagenden Medienpräsenz fragt man sich manchmal, was wirklich wichtig ist.

Es kann schnell passieren, dass Vieles, was als sehr befreiend, fruchtbar und segnend empfunden wurde, hinten herunter fällt und die Präsenz schwindet. Manchmal muss man dann innehalten und sich auf das besinnen, das einem Kraft gibt und Freude bereitet und einen gut in die Zukunft trägt. Nicht nur als Einzelperson kann es einem so gehen sondern auch das Jugendwerk steht immer wieder an dem Punkt an dem man innehalten muss und bewerten muss. Im Sommer 2018 ein solcher Moment. Wir saßen in der BAK-Klausurtagung und haben zurückgedacht wo unser Herz liegt und wo unsere zentralen Erinnerungen in der Jugendarbeit spielen. Interessanterweise hatten alle unsere Gedanken eine Übereinstimmung: Alles, was wir im Sinn hatten, spielte sich draußen ab, sei es das Klettern in Kroatien, die Kanutour in Frankreich oder die Abendandacht am Meer. Und die Frage, die sich daraus kristallisierte, war: „Warum nicht draußen sein?“. Und warum das nicht zu einem der zentralen Themen im Jugendwerk machen?

Perspektive Entwickeln - was ist das eigentlich? Hier wird es kurz erklärt.

Jugendarbeit goes Outdoor: Junge Menschen erreichen, fordern und erleben lassen, was für Möglichkeiten die Schöpfung für uns bereithält. Der Gedanke brannte in uns weiter und führte zur Entscheidung, gemeinsam und begleitet durch das Landesjugendwerk, einen Prozess ins Leben zu rufen der uns nach draußen führt. Bisher unter dem Titel „Outdoor Jugendwerk“ gehen wir in ein Jahr in dem wir Ideen sammeln, neues Kennenlernen aber auch schon praktisch umsetzten wollen.

Um dies anzugehen haben wir eine Learning Community gebildet, bei der wir gemeinsam lernen wollen, wie wir dieses Thema angehen können und wie wir diesen Weg beschreiten können. Eingeladen sind alle interessierten Menschen und Organisationen mit und ohne Jugendwerkskontext die sich für dieses Thema begeistern können. Falls Interesse an einer Teilnahme besteht, würden wir uns sehr freuen. 

Frieder Kern - 1. Vorsitzender

Imagefilm des Evangelischen Jugendwerks zu Perspektive Entwickeln

 

Die Termine für die "Learning community" stehen inzwischen fest: 

1. Treffen: 22. + 23. Februar 2019

2. Treffen: 05. + 06. Juli 2019

3. Treffen: 22. + 23. November 2019

Wer Lust hat mitzudenken und mit uns zu lernen, was "Outdoor Jugendwerk" bedeuten könnte, ist herzlich willkommen. 

Ansprechpartner im ejk: Jugendreferent Holger Hartmann 

Mehr Infos zum Programm "Perspektive entwickeln" des Landesjugendwerkes findet ihr hier