Kreativtag - der etwas andere Basteltag für Kinder

Alle Jahre wieder...

...wird im Johannesgemeindehaus in Künzelsau in der Vorweihnachtszeit fleißig gebastelt und gewerkelt. Einen Nachmittag lang bietet sich eine große Auswahl an unterschiedlichsten Bastelangeboten für Kinder von 8 bis 13 Jahren. Dann treffen sich über 80 Kinder zum basteln, kreativ sein, arbeiten mit unterschiedlichen Naturmaterialien, haben Gemeinschaft, hören eine spannende Geschichte, freuen sich an einem kleinen Imbiss, singen gemeinsam Lieder, haben einfach eine tolle Gemeinschaft, stellen das Gemeindehaus auf den Kopf und nehmen danach selbstgemachte Weihnachtsgeschenke und vieles mehr mit nach Hause.

Ansprechpartnerinnen im ejk: Adelheid ZüfleJugendreferentin Esther Kuhn

palette Das war der Kreativtag 2018

Anfang Dezember lud das Evangelische Jugendwerk zu einem Kreativtag ins Johannesgemeindehaus ein, zu dem sich rund 100 Kinder anmeldeten. Nach einer kurzen Einstimmung mit ein paar Liedern ging es dann ans Basteln und Werken an insgesamt 9 verschiedenen Stationen im gesamten Gemeindehaus, die von rund 30 Mitarbeitern vorbereitet und betreut wurden.

So wurden Taschen durch Bemalen oder durch Aufnähen dekoriert, es wurden Christbaumanhänger gefilzt und Windlichter aus Metallfolie gebastelt. Es wurden Kerzen in allen möglichen Farben gezogen und andere Kerzen mit Wachsplatten verziert. An einer Station wurden Nagelbilder auf Holzscheiben erstellt. Mit den Nägeln wurde die Kontur von Sternen, Herzen oder auch Tannenbäumen erstellt, die dann mit Wolle verbunden wurden. Sehr anspruchsvoll war die Herstellung von Papiersternen, für die zahlreiche Zacken gefaltet werden mussten, die dann zu einem großen Stern zusammengesetzt wurden. Hierfür war besonders viel Geduld notwendig, da die Arbeit daran rund eine Stunde dauerte. An einer weiteren Station konnten die Kinder mit der Laubsäge aus einem Stück Sperrholz die Flamme einer Kerze aussägen, die dann auf einen dicken Ast als Kerze aufgesetzt wurde. Diese wurde dann noch mit Hilfe eines Brandmalkolbens verziert. Aber auch mit Naturmaterialien konnte gebastelt werden. So wurden Herzen, Kränze oder Kugeln zum Beispiel aus Moos hergestellt, die dann mit Tannenzapfen, Orangenscheiben, Zimtstangen und vielem anderen verziert wurden.

Die Kinder konnten frei zwischen den abwechslungsreichen Stationen wechseln, so dass alle in ihrer ganz eigenen Geschwindigkeit basteln und werken konnten und es niemandem langweilig wurde. Zwischendurch gab es eine Pause, in der die Kinder die Geschichte von der Geburt Jesus aus der Sicht des Gastwirts hörten, der zuerst ziemlich sauer war, dass er die ganze Nacht über immer wieder gestört wurde. Gestärkt mit Hefezopf, Äpfeln und Punsch ging es in einer zweiten Bastelrunde weiter. Nach für manche zu kurzen vier Stunden war der Kreativtag schon wieder zu Ende und die Kinder gingen um viele Eindrücke und auch ein paar Weihnachtsgeschenke reicher nach Hause. (Frank Lutz, 03.12.2018)